Resorcinal Harz Platten

fabrik4





Resorzinal-Harz-Platten


Resorcinal-Harz Platten bestehen aus schwerem Papier, welches auf einer Seite mit einer Resocinal-Formaldehyd-Harzmischung überzogen ist. Man hat diese Platten immer nur einseitig hergestellt, da eine beidseitig bearbeitete Platte während der Verarbeitung dazu neigt Blasen zu bilden. Die Rückseite wird mittels eines Lackaufstrichs wasserdicht gemacht um ein wellig-werden zu verhindern. Eine solche Platte ist dünner, leichter und weniger zerbrechlich als eine Schellackplatte.
 Das Harz wird in Lösung hergestellt, ein Füllmaterial aus Kieselerde zugesetzt und die dicke, klebrige Lösung auf das Papier aufgetragen. Die Harzschicht wird getrocknet und in lange Blätter geschnitten, die man ausreifen lässt. Mehrere Platten werden auf einem solchen Blatt gleichzeitig in einem sehr kurzem Arbeitszyklus auf einer gasgeheizten Druckpresse geänderter Konstruktion gepresst.. Dann wird die Aufschrift aufgedruckt, die Rückseite wird lackiert und die Platten können aus dem Blatt geschnitten werden und sind fertig zur Prüfung.



Anfang

(c) 78musik.de